QR Code QR Code egg
Sie sind hier: Startseite / Hundeschule / Trainer / Christa Kistler

Christa Kistler

Christa kommt aus Forstinning und ist 1958 in Steinhöring geboren. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne. Zu ihrer Familie gehört Hund Baileys und zwei Katzen. Derzeit leitet sie Dienstags um 15:00 Uhr die Hopp Dogs Gruppe.
Christa Kistler

Zitat

"Freiheit ist der Lohn für zuverlässigen Gehorsam."

Christa im Interview

Hast Du besondere Erfahrungen mit Hunden? (spezielle Kurse, etc.)

Nach dem ich hier im Verein, mit meinem Hund die Begleithunde Prüfung abgelegt hatte, begann ich die Ausbildung zum Hundetrainer. Etwa ein halbes Jahr arbeitete ich gemeinsam  mit leitenden Hundetrainern, im Grund- und Leistungskurs. Danach legte ich eine Prüfung zum BGVP-Trainer ab. Nach unserem Hundeplatz-Umzug nach Ebersberg, gründete Sonja Schula und ich, eine damals sogenannte Mobility-Gruppe. Wir wollten den Hunden nach bestanden Gehorsamsprüfungen, die Möglichkeit bieten, sich bei Spiel, Spaß und Sport auf dem Hundeplatz zu treffen, um sich bei Hindernisarbeit auszupowern, Dogdance geschmeidig zu halten, mit Klicker Training Kunststücke ein zu studieren und vielem mehr zu beschäftigen. Zur Ferienzeit leitete ich nach Interesse Kinderkurse die über den ganzen Tag, manchmal auch zwei oder drei Tage gingen.

Warum bist Du Trainer bei der Hundeschule Ebersberg?

Zur Hundeschule Ebersberg bin ich über meinen Hund Baileys gekommen, der aus der Zucht von Sonja Numberger stammt. Sie war es, die mich auf die Idee brachte, den Ausbilderschein für Hunde zu machen. Die Erziehungsmethoden des Vereins sagten mir zu. Mir ist es wichtig den Hund durch möglichst viele positive Verknüpfungen, zu erziehen und dass kann ich hier voll mit meinen Zwei- und Vierbeinern ausleben.

Wie lange arbeitest Du schon mit Hunden

Als Hundetrainer bin ich nun 10 Jahre aktiv.

Bist Du mit Hunden aufgwachsen?

Ein Leben ohne Tiere kann ich mir nicht vorstellen.  Als Kind hatten wir einen Deutschen Schäferhund  Namens Barry, der 18 Jahre alt wurde. Dann begleiteten mich einige Katzen durch verschiedene Mietwohnungen. Erst als mein Mann und ich unser eigenes Haus und Kinder hatten, zogen auch wieder Hunde bei uns ein. Erst verschiedene Pflegehunde, dann unsere Sofie, eine zottelige Schäfer-Mischlingshündin, die wir wegen Milchleisten- Krebs, nach zwei OP eischläfern mussten. Baileys, ein Australian Shepherd, gehört seit 2002 zur Familie.

Wie viele Hunde hast Du

Einen, den besten der Welt! (Was natürlich auch für all seine Vorgänger zutrifft!)

Hast Du auch schon gezüchtet

Baileys hatte einmal das Vergnügen.

Was ist für dich am Wichtigsten im Zusammenleben mit deinem Hund

Vertrauen ist die Grundlage jeder Beziehung, dies gilt besonders im zusammen Leben mit einem Hund.

Was ist für dich die wichtigste Übung bei der Ausbildung des Hundes

"Bleib", egal ob im Sitz, Platz oder Steh, wenn das Kommando "Bleib" ist, muss ich mich als Hundeführer darauf verlassen können, dass der Hund bleibt wo immer er gerade ist. Im Vergleich zu dem was uns unser Hund lernt, ist es verhältnismäßig wenig was wir ihm zuverlässig beibringen sollten. Dazu gehören für mich die Kommandos: Sitz, Platz, Steh, Fuß, Side, Bleib, Aus, Pfui. Beherrscht mein Hund zuverlässig diese Kommandos, bekommt er die leinenlose  Freiheit, die er sich, wie im Zitat erwähnt, verdient hat.

Kurse

Kurse mit Christa: Hopp Dogs I und Hopp Dogs II

Kontaktdetails

Telefon: 08124-9729
Teilen: twitter facebook google